NavigationDesBereichsIhr Weg zu uns
Inhalt

Antragstellung

Sie möchten Ihre Rehabilitation in der Klinik Frankenhausen durchführen?

Leistungen zur medizinischen Rehabilitation können Sie erhalten, wenn Ihre Erwerbsfähigkeit erheblich gefährdet oder bereits gemindert ist. Eine erneute Leistung kommt generell nicht vor dem Ablauf von vier Jahren in Betracht. Sollte jedoch aus gesundheitlichen Gründen schon vor diesem Zeitraum eine medizinische Rehabilitation dringend erforderlich sein, so kann diese dennoch erbracht werden.

Bei der Antragstellung werden sowohl die medizinischen, als auch die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen geprüft. Die Prüfung der Voraussetzungen erfolgt durch den jeweils zuständigen Rentenversicherungsträger.

Die medizinische Rehabilitation kann sowohl stationär, als auch ganztägig ambulant durchgeführt werden. Therapeutisch gibt es dabei keine Unterschiede.

Führen Sie Ihre medizinische Rehabilitation als ganztägig ambulanter Rehabilitand durch, nehmen Sie Ihr Frühstück und Abendessen zu Hause ein. In den Pausen

steht Ihnen ein Aufenthaltsraum zum Ausruhen zur Verfügung.

Wenn Sie gesetzlich rentenversichert sind, können Sie sich die Antragsformulare hier herunterladen:

Hier gelangen Sie zu den Formularen

Die Anzahl der benötigten Formulare sollte Sie nicht abschrecken – eine ausführliche Erläuterung ist stets als Anhang dabei. Um einen reibungslosen Ablauf zu erreichen, ist eine umfangreiche Vorbereitung Ihrerseits notwendig.

Gern können Sie Ihre Wünsche zur Region, zum Ort oder zu einer speziellen Rehabilitationseinrichtung nennen.

Sie haben sich speziell unsere Klinik ausgesucht? Dann weisen Sie bitte bei Antragstellung auf Ihren Wunsch hin. Auf dem Formular G100 können Sie vermerken, dass Sie die medizinische Rehabilitation in der Klinik Frankenhausen durchführen möchten. Gern können Sie auch ein Begleitschreiben beifügen. Bei der Auswahl der Rehabilitationsleistung und der geeigneten Einrichtung kann Ihr Wunsch nach Möglichkeit berücksichtigt werden.

Wenn Sie privat krankenversichert sind, können Sie einen Antrag auf Kostenübernahme bei der Beihilfestelle und Ihrer Krankenversicherung stellen. Die Klinik Frankenhausen ist eine Rehabilitationseinrichtung nach § 107 Abs. (2) SGB V und ihre Leistungen sind nach § 7 der Beihilfeverordnung (BhV) beihilfefähig. Sie sollten vor Beginn der Behandlung eine schriftliche Leistungszusage Ihrer privaten Krankenversicherung einholen.

Bei Fragen zu Ihrer bereits bewilligten Rehabilitationsmaßnahme (zum Aufnahmetermin, zur Unterbringung usw.), allgemein zur Rehabilitation, AHB, Zuzahlungen und sonstigen Kosten, Begleitpersonen usw. stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen der Patientenaufnahme von Mo-Do: von 8:00 – 15:00 Uhr und Fr: 8:00 – 12:00 Uhr mit Rat und Tat zur Seite.

Patientenverwaltung:

Telefon:            034671 - 58 362 Frau Pelzer

                        034671 – 58 363 Frau Bätzoldt
Fax:                 034671 - 58 482
E-Mail:            reha-klinik.frankenhausen@drv-bund.de

 

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

Sie erreichen den Beauftragten für Medizinproduktesicherheit über folgende Mailadresse:

medizinproduktesicherheit-klinik.Frankenhausen@drv-bund.de

Suche & Service

Anschrift

Reha-Zentrum Bad Frankenhausen

Udersleber Weg 35 | 06567 Bad Frankenhausen
Tel. 034671 58-0 | Fax 034671 58-482